Verabreichung der Bachblüten bei Tieren

Verabreichung der Bachblüten bei Tieren

Wenn man Bachblüten bei Tieren verwenden möchte, dann fällt die Wahl meistens auf die Globuli Variante. Dabei handelt es sich um kleine Kügelchen anstatt um eine flüssige Essenz, die ohne Alkohol hergestellt wurden und somit besser geeignet sind.

Die Verabreichung der Bachblüten bei Tieren gestaltet sich denkbar einfach. Man gibt die Kügelchen einfach in das Trinkwasser hinzu, wo sie sich innerhalb weniger Sekunden auflösen. Es ist auch nicht nötig, dass man das Wasser umrührt oder schüttelt. Bei den Bachblüten Globuli befinden sich die Wirkstoffe an der Oberfläche und diese werden sofort an die Flüssigkeit abgegeben, so dass das Tier schnell die heilenden Stoffe aufnehmen kann. Zudem sind Bachblüten geschmacksneutral, so dass das Tier nicht merkt, dass sich die Bachblüten im Wasser befinden. Wer bereits Erfahrungen mit der Verabreichung von Medikamenten bei Tieren gesammelt hat wird wissen, dass manche Tiere extrem auf die Bitterstoffe reagieren, die sich in manchen Medikamenten befinden und diese somit das Wasser nicht trinken, wenn sie einen etwas bitteren Geschmack verzeichnen. Bei der Verabreichung von Bachblüten bei Tieren besteht diese Problematik nicht, so dass die Behandlung einfacher ist als alles andere.

Bei der Verabreichung von Bachblüten bei Tieren sollte man darauf achten, dass die Trinkgefäße nicht aus Metall bestehen. Dies ist gerade bei Hundebesitzern wichtig, da der Futternapf nicht selten aus Metall besteht. Die Problematik ist hier, dass das Metall sich negativ auf die in Bachblüten enthaltenen Informationen auswirken kann und somit die Wirkung verfälschen kann. Hat man es mit Tieren zu tun, die nur sehr wenig trinken, kann man das mit Globuli angereicherte Wasser auch direkt auf die Zunge geben, so dass man sich sicher sein kann, dass das Tier auch eine Heilung durch die Inhaltsstoffe erfährt. Auch hier sollte man einen Kunststofflöffel bevorzugen und kein Metall verwenden.

Tiere reagieren sehr gut auf die Bachblüten. Aus diesem Grund machen es viele so, dass sie die Bachblüten neben den Schlafplatz des Tieres stellen um zu kontrollieren, ob man auch die richtige Wahl der Essenzen getroffen hat. Wenn das Tier nachts ruhig schläft weiß man, dass man die richtigen Bachblüten für Tiere ausgewählt hat. Wenn das Tier auf der anderen Seite unruhig wird und seinen Schlafplatz häufiger verlässt weiß man, dass man die Wahl der Essenz noch einmal überdenken sollte. Wenn man die falsche Wahl getroffen hat braucht man keine Angst zu haben, dass das Tier in irgendeiner Form Schaden erleidet, denn bei Bachblüten für Tiere und Menschen können absolut keine Nebenwirkungen auftreten. Das einzige was passieren kann ist, dass die positive Wirkung ausbleibt.

Sollte man die Behandlung durch Bachblüten bei Tieren anstreben, so empfiehlt es sich auch gleich neben den Globuli eine spezielle Notfall-Globuli zuzulegen. Diese zeichnen sich durch die schnelle Wirkung aus und sind speziell für Notfälle jeglicher Art gedacht. Man darf allerdings nicht erwarten, dass die Wirkung immer eintritt, denn auch Bachblüten haben ihre Grenzen. Sollte ein Tier ernsthaft verletzt sein, so sollten Bachblüten niemals als Ersatz für den Arztbesuch eingesetzt werden. Die Bachblüten sollten viel mehr als unterstützende Maßnahme für eine schnellere Genesung betrachtet werden.

 

Teilen


Persönliche Bachblueten mischung

Persönliche Bachblütenmischung für Tiere:

  • Stress und Anspannung verringern
  • Angstsymptome behandeln
  • Verbessertes Sozialverhalten
  • Dominantes Verhalten
Entdecken Sie, wie die Bachblüten für Tiere helfen kann
Marie Pure

Weitere Artikel


Bachblüten Pferd : so wirken Honeysuckle, Holly und Hornbeam

Bachblüten Pferd : so wirken Honeysuckle, Holly und Hornbeam

Bachblüten bei Pferden haben eine ausgezeichnete Wirkung und viele Pferdehalter verwenden Bachblüten um alle möglichen seelischen Unruhen des Pferdes aus der Welt zu räumen.

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten für Hunde : So kriegen Sie Ihren geliebten Hund wieder auf die Beine

Bachblüten für Hunde : So kriegen Sie Ihren geliebten Hund wieder auf die Beine

Viele Menschen besitzen heute einen Hund und integrieren diesen schon fest in das tägliche Leben. Der Hund gehört praktisch schon zur Familie und ist auch bei Ausflügen und Reisen stets ein treuer Begleiter.

Den vollständigen Artikel lesen

Wie kann man ängstliche Hunde erziehen?

Wie kann man ängstliche Hunde erziehen?

Ängstliche Hunde zu erziehen ist nicht immer einfach. Viele Faktoren kommen zusammen, welche die Erziehung ängstlicher Hunde beeinträchtigen können, das sind  unter anderem...

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten Katze : kann man auch Perser Katzen mit Bachblüten heilen?

Bachblüten Katze : kann man auch Perser Katzen mit Bachblüten heilen?

Dass Bachblüten auf den Menschen eine heilende Kraft haben ist der Menschheit schon seit knapp 80 Jahren bekannt.

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten und Pferde : Die Wirkung von Agrimony

Bachblüten und Pferde : Die Wirkung von Agrimony

Wenn Sie selbst ein Pferd haben, wollen Sie bestimmt auch, dass dieses immer gesund ist. Leider haben auch Pferde ab und an psychische Probleme, die es zu behandeln gilt.

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten für Hunde : so findet Ihr Hund die richtige Bachblüte

Bachblüten für Hunde : so findet Ihr Hund die richtige Bachblüte

Bachblüten wurden in den 30er Jahren von Dr. Bach entdeckt und verarbeitet und sind in der Homöopathie ein häufig eingesetztes natürliches Heilmittel.

Den vollständigen Artikel lesen

Wie Bachblüten Hund, Katze und anderen Haustieren das Leben erleichtern können!

Wie Bachblüten Hund, Katze und anderen Haustieren das Leben erleichtern können!

Haben Sie schon von Bachblüten gehört? Dabei handelt es sich um ein natürliches Heilmittel, dass schon in den 30er Jahren in England erfunden wurde.

Den vollständigen Artikel lesen

Die Behandlung von Trennungsangst bei Hunden

Die Behandlung von Trennungsangst bei Hunden

Viele Hundebesitzer, deren Tier unter Trennungsangst leidet, suchen Rat bei ihrem Tierarzt oder Tiertrainer. Denn Trennungsangst ist in Wirklichkeit ein ziemlich häufiges Phänomen. 

Den vollständigen Artikel lesen

Natürliche Mittel gegen Angst bei Hunden

Natürliche Mittel gegen Angst bei Hunden

 Es gibt so viele natürliche Mittel gegen Angst bei Hunden, dass es durchaus schwierig sein kann, eine geeignete Behandlung für das eigene Haustier zu finden.

Den vollständigen Artikel lesen

Anzeichen von Angst bei Katzen - Was tun?

Anzeichen von Angst bei Katzen - Was tun?

Anzeichen von Angst bei Katzen können viele verschiedene Ursachen haben. Katzen sind emotional sehr empfindliche Lebewesen, so wie Menschen auch. 

Den vollständigen Artikel lesen

Kostenlose Beratung zu Ihrem Problem?

Sind Sie sich nicht sicher, welche Bachblüten Ihnen helfen können? Schreiben Sie einfach an Tom Vermeersch und erhalten Sie kostenlos eine persönliche Beratung.

tom vermeersch
Tom Vermeersch

Fragen Sie ganz unverbindlich

Nein danke, ich finde mich selbst zurecht