Häufig gestellte Fragen zum Thema Bachblüten für Hunde

Häufig gestellte Fragen zum Thema Bachblüten für Hunde

Wenn es um das Thema Bachblüten oder ganz speziell Bachblüten für Hunde geht, tauchen immer wieder dieselben Fragen auf. Wenn Sie sich für das Thema interessieren und Ihnen die eine oder andere Frage auf dem Herzen liegt, besteht eine große Chance, dass Sie hier fündig werden. Wir haben die am häufigsten gestellten Fragen für Sie zusammengestellt.

Kann man bei der Dosierung etwas falsch machen?

Die Anwendung von Bachblüten ist prinzipiell sehr einfach. Sie verabreichen dem Hund einfach mehrmals täglich die gewählten Bachblüten. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie dies lieber über das Futter manchen oder sie dem Hund in das Trinken geben. Man kann absolut nichts falsch machen und geht so keinerlei Risiken bei der Verabreichung von Bachblüten für Hunde ein. Man sollte nur darauf achten, dass man die Bachblüten auch regelmäßig verabreicht, also in der Regel sechsmal täglich.

Wie lange dauert es, bis die Bachblüten für Hunde wirken?

Dies hängt von mehreren Faktoren ab und kann nicht allgemein beantwortet werden. Es ist manchmal so, dass jüngere Hunde schneller auf die Bachblüten reagieren, bei älteren Hunden dauert es hingegen oft länger. Dies beruht aber nur auf eigenen Erfahrungen und es kann durchaus auch sein, dass ein älterer Hund genau so schnell Erfolge erzielt wie ein jüngerer. In der Regel merkt man schon nach mehreren Tagen oder Wochen, ob es dem Hund besser geht. Damit sich die Wirkung von Bachblüten aber vollständig entfalten kann, sollte man dem Hund die Bachblüten drei Monate lang geben. So kann man sich sicher sein, dass die Wirkung lange anhält und nicht schnell wieder weg geht.

Was sind die Nebenwirkungen bei Bachblüten für Hunde?

Nebenwirkungen gibt es bei Bachblüten generell keine. Es kann höchstens passieren, dass man die falsche Essenz gewählt hat, was aber im schlimmsten Fall einfach zu keiner Wirkung führt. Bachblüten für Hunde basieren auf rein pflanzlichen Inhaltsstoffen, die nicht vorher chemisch verarbeitet wurden und somit gefährlich für das Tier sein könnten. Nebenwirkungen wie Müdigkeit, Kopfschmerzen oder ähnliches gibt es bei Bachblüten für Hunde einfach nicht.

Kann man Bachblüten auch bei anderen Tieren einsetzen?

Natürlich kann man Bachblüten auch bei anderen Tieren einsetzen. Generell helfen Bachblüten bei allen möglichen Haustieren und sogar bei Pferden wurde eine heilende Wirkung festgestellt. Damit die Wirkung aber auch eintreten kann, ist es wichtig, sich vorher Gedanken über das Krankheitsbild des Tieres zu machen. Am besten sucht man einen Tierarzt auf, um eine körperliche Erkrankung ausschließen zu können. Im Anschluss kann man sich dann von einem Bachblütenexperten die passende Bachblütenmischung erstellen lassen. Diese kann von Tier zu Tier unterschiedlich sein und ist darum sowohl von dem zu behandelnden Leiden, als auch der Persönlichkeit des Tieres abhängig. Generell gilt, dass Bachblüten sowohl für Hunde, als auch für alle anderen gängigen Haustiere gut geeignet sind. 

Teilen
Marie Pure

Weitere Artikel


Die besten Bachblüten für Pferde : Impatiens, Larch und Mimulus

Die besten Bachblüten für Pferde : Impatiens, Larch und Mimulus

Dass Bachblüten auch bei Pferd, Hund und Katze eine sehr gute Wirkung haben dürfte durch die stetig häufiger auf dem Markt erscheinenden Literaturen bewiesen sein.

Den vollständigen Artikel lesen

Verhaltensprobleme bei Tieren

Verhaltensprobleme bei Tieren

Immer mehr Tierliebhaber entdecken die Vorteile von Bachblüten bei der Behandlung von Problemen im Verhalten von Tieren. Alternative Tierärzte nutzen Bachblüten, um emotionale Probleme bei Tieren zu behandeln. 

Den vollständigen Artikel lesen

Verabreichung der Bachblüten bei Tieren

Verabreichung der Bachblüten bei Tieren

Wenn man Bachblüten bei Tieren verwenden möchte, dann fällt die Wahl meistens auf die Globuli Variante.

Den vollständigen Artikel lesen

Tipps zur Angstbehandlung bei Katzen

Tipps zur Angstbehandlung bei Katzen

Um die beste Angstbehandlung für Katzen für Ihr eigenes Haustier herausfinden zu können, ist es wichtig, die Gründe für das Unwohlsein zu kennen. 

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten bei Katzen – zwei Hauptcharaktere bei Katzen

Bachblüten bei Katzen – zwei Hauptcharaktere bei Katzen

Immer wieder fragen sich manche Katzenbesitzer ob es auch möglich ist Bachblüten bei Katzen zu verwenden.

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten für Hunde : so findet Ihr Hund die richtige Bachblüte

Bachblüten für Hunde : so findet Ihr Hund die richtige Bachblüte

Bachblüten wurden in den 30er Jahren von Dr. Bach entdeckt und verarbeitet und sind in der Homöopathie ein häufig eingesetztes natürliches Heilmittel.

Den vollständigen Artikel lesen

Anzeichen von Angst bei Katzen - Was tun?

Anzeichen von Angst bei Katzen - Was tun?

Anzeichen von Angst bei Katzen können viele verschiedene Ursachen haben. Katzen sind emotional sehr empfindliche Lebewesen, so wie Menschen auch. 

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten Katzen – alle Schritte zur erfolgreichen Behandlung!

Bachblüten Katzen – alle Schritte zur erfolgreichen Behandlung!

Wenn Sie Bachblüten Katzen verabreichen wollen, gibt es einiges zu lernen, da es bestimmt eine völlig neue Welt für Sie ist.

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten und Pferde : eine gesunde und natürliche Behandlung?

Bachblüten und Pferde : eine gesunde und natürliche Behandlung?

Sind Sie auch ein Pferdeliebhaber? Dann sind Sie wie viele andere auch und wollen bestimmt nur das beste für Ihre Pferde. 

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten für Hunde : einzelne Bachblüten oder fertige Mischungen?

Bachblüten für Hunde : einzelne Bachblüten oder fertige Mischungen?

Ein Hund – der beste Freund des Menschen. Haben Sie auch einen kleinen vierbeinigen Freund? Hunde sind bei allem dabei und gehören schon fest zur Familie.

Den vollständigen Artikel lesen

Kostenlose Beratung zu Ihrem Problem?

Sind Sie sich nicht sicher, welche Bachblüten Ihnen helfen können? Schreiben Sie einfach an Tom Vermeersch und erhalten Sie kostenlos eine persönliche Beratung.

tom vermeersch
Tom Vermeersch

Fragen Sie ganz unverbindlich

Nein danke, ich finde mich selbst zurecht