Bachblüten bei Katzen – zwei Hauptcharaktere bei Katzen

Bachblüten bei Katzen – zwei Hauptcharaktere bei Katzen

Immer wieder fragen sich manche Katzenbesitzer ob es auch möglich ist Bachblüten bei Katzen zu verwenden. Prinzipiell kann man diese Frage mit Ja beantworten, doch sollte man stets bedenken, dass auch die Wirkung der Bachblüten an bestimmten Punkten ihre Grenzen erreicht. In diesem Artikel zeigen wird die zwei Hauptcharaktere von Katzen, die durch Bachblüten geheilt werden können.

Zunächst sollte man sich klar machen, dass diese Unterteilung nur ganz grob ist und es zwischen den Hauptcharakteren auch weitere Prototypen gibt, die ebenfalls durch Bachblüten auf den richtigen Weg gebracht werden können. Hier sollte man nicht tu voreilig reagieren, sondern stets den Rat eines Fachmanns einholen, denn diese können einem genauer sagen zu welchem Prototyp eine bestimmte Katze gehört.

 

Bachblüten bei Katzen im Water Violet Zustand

Bei vielen Katzen wird verzeichnet, dass sich diese im Water Violet Zustand befinden. In diesem Zustand neigen Katzen dazu es stets zu übertrieben. Sie könnten den lieben langen Tag spielen und es scheint so, als würde ihnen nie die Energie ausgehen. Als Besitzer hat man es manchmal nicht einfach der Katze den nötigen Auslauf zu bekommen. Der Water Violet Zustand kann sich aber auch dahingehend äußern, dass sich die Katzen lieber mit sich selbst beschäftigen als den Kontakt mit anderen Katzen zu suchen. Durch die Verabreichung der Water Violet Mischung kann man dabei helfen, diese Katzen wieder auf den richtigen Weg zu bringen und ihnen innere Ruhe und Ausgeglichenheit bescheren.

 

Bachblüten bei Katzen im Mimulus Zustand

Der Mimulus Zustand bei Katzen zeigt sich dahingehen, dass die betroffenen Tiere sehr nervös sind. In manchen Fällen kann diese Nervosität sogar so stark ausgeprägt sein, dass sie sich in regelrechte Angst ausdehnen kann. Beispielsweise kommt es nicht selten vor, dass die betroffenen Katzen vor alles und jedem erschrecken. Dies kann für die Besitzer ziemlich ärgerlich sein, denn es kann auch passieren, dass die Katzen zurückschrecken wenn man in den Raum tritt. Doch glücklicherweise kann auch der Mimulus Zustand durch Bachblüten für Katzen in das positive Gegenstück geändert werden.

 

Die Verabreichung von Bachblüten von Katzen

Sollte man als Katzenbesitzer mit den Gedanken gespielt haben seiner Katze Bachblüten zu verabreichen, dann ist es ratsam zunächst das Gespräch mit einem Bachblütenberater aufzusuchen da dieser auch in der Lage ist Untergrupppierungen dieser Hauptcharaktere ermitteln zu können und somit eine Bachblütenkombination herzustellen, die genau an das Tier angepasst ist. So kann es beispielsweise sein, dass eine Katze nicht nur den Mimulus Zustand aufweist, sondern sich in gewissem Maße auch im Water Violet Zustand befindet. Diese Erkenntnis kann dabei helfen, die benötigte Zeit für eine erfolgreiche Behandlung mit Bachblüten drastisch zu senken, denn somit ist es möglich eine viel genauere Therapie durchzuführen und die Problematiken besser behandeln zu können.

Man gibt der betroffenen Katze einfach 6 mal täglich 4 Tropfen der gewählten Essenzen in das Futter oder aber auch in ein Glas Milch. Man kann die Tropfen auch direkt in den Mund geben, doch gerade bei Katzen im Water Violet Zustand ist dies nicht gerade eine ratsame Vorgehensweise. Die Wirkung sollte bereits nach wenigen Tagen erkennbar sein.

 

Teilen
Marie Pure

Weitere Artikel


Wie kann man ängstliche Hunde erziehen?

Wie kann man ängstliche Hunde erziehen?

Ängstliche Hunde zu erziehen ist nicht immer einfach. Viele Faktoren kommen zusammen, welche die Erziehung ängstlicher Hunde beeinträchtigen können, das sind  unter anderem...

Den vollständigen Artikel lesen

Gibt es auch Bachblüten für Hunde?

Gibt es auch Bachblüten für Hunde?

Dass Bachblüten den Menschen aus allen erdenklichen seelischen und emotionalen Tiefen helfen können, ist der Menschheit schon seit langer Zeit bekannt.

Den vollständigen Artikel lesen

Natürliche Mittel gegen Angst bei Hunden

Natürliche Mittel gegen Angst bei Hunden

 Es gibt so viele natürliche Mittel gegen Angst bei Hunden, dass es durchaus schwierig sein kann, eine geeignete Behandlung für das eigene Haustier zu finden.

Den vollständigen Artikel lesen

Verabreichung der Bachblüten bei Tieren

Verabreichung der Bachblüten bei Tieren

Wenn man Bachblüten bei Tieren verwenden möchte, dann fällt die Wahl meistens auf die Globuli Variante.

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten Katzen – alle Schritte zur erfolgreichen Behandlung!

Bachblüten Katzen – alle Schritte zur erfolgreichen Behandlung!

Wenn Sie Bachblüten Katzen verabreichen wollen, gibt es einiges zu lernen, da es bestimmt eine völlig neue Welt für Sie ist.

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten Pferd : so wirken Honeysuckle, Holly und Hornbeam

Bachblüten Pferd : so wirken Honeysuckle, Holly und Hornbeam

Bachblüten bei Pferden haben eine ausgezeichnete Wirkung und viele Pferdehalter verwenden Bachblüten um alle möglichen seelischen Unruhen des Pferdes aus der Welt zu räumen.

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten für Pferde : Fehler, die Sie vermeiden sollten

Bachblüten für Pferde : Fehler, die Sie vermeiden sollten

Wenn Sie Bachblüten Pferden verabreichen wollen, sollten Sie immer ein paar Dinge beachten und Fehler vermeiden. 

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten für Pferde : die Notfalltropfen für schnelle Hilfe

Bachblüten für Pferde : die Notfalltropfen für schnelle Hilfe

Bachblüten sind nun schon seit über 60 Jahren eines der beliebtesten natürlichen Heilmittel in Deutschland. Das gute ist, dass Bachblüten Pferde, Hunde und auch Katzen heilen können. 

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten und Pferde : Die Wirkung von Agrimony

Bachblüten und Pferde : Die Wirkung von Agrimony

Wenn Sie selbst ein Pferd haben, wollen Sie bestimmt auch, dass dieses immer gesund ist. Leider haben auch Pferde ab und an psychische Probleme, die es zu behandeln gilt.

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten für Hunde : einzelne Bachblüten oder fertige Mischungen?

Bachblüten für Hunde : einzelne Bachblüten oder fertige Mischungen?

Ein Hund – der beste Freund des Menschen. Haben Sie auch einen kleinen vierbeinigen Freund? Hunde sind bei allem dabei und gehören schon fest zur Familie.

Den vollständigen Artikel lesen

Kostenlose Beratung zu Ihrem Problem?

Sind Sie sich nicht sicher, welche Bachblüten Ihnen helfen können? Schreiben Sie einfach an Tom Vermeersch und erhalten Sie kostenlos eine persönliche Beratung.

tom vermeersch
Tom Vermeersch

Fragen Sie ganz unverbindlich

Nein danke, ich finde mich selbst zurecht