Die Behandlung von Trennungsangst bei Hunden

Alles über die Behandlung von Trennungsangst bei Hunden

Viele Hundebesitzer, deren Tier unter Trennungsangst leidet, suchen Rat bei ihrem Tierarzt oder Tiertrainer. Denn Trennungsangst ist in Wirklichkeit ein ziemlich häufiges Phänomen. Jeder Hundeliebhaber schätzt die enge Bindung zu seinem Tier, doch es liegt in der Natur der Sache, dass jede Freundschaft auch zu Gefühlen von Trennungsangst führen kann. Um die beste Behandlung für Trennungsangst bei Hunden zu finden, muss man die Beziehung aus Sicht des Tieres verstehen lernen.

Verstehen des Rudeldenkens, um die beste Behandlung von Trennungsangst bei Hunden zu finden

Indem man versteht, wie der Hund die Familiensituation zuhause empfindet, kann ein Anfang dafür sein, eine geeignete Behandlung für Trennungsangst bei Hunden zu finden. Ihr Hund betrachtet Sie als Rudelführer. Das ängstliche Verhalten setzt bei Hunden immer dann ein, wenn es sich fürchtet, vom Rudel ausgeschlossen zu werden. Deshalb fühlt sich ein Hund nur dann wohl, wenn er die ganze Familie um sich herum hat. Darum sollte man Hunde auch niemals bestrafen, wenn diese Anzeichen von Trennungsangst zeigen.

Experimentieren mit den verschiedenen Behandlungen zur Trennungsangst bei Hunden

Verhaltenstraining ist die am meisten Erfolg versprechende Methode zur Behandlung von Trennungsangst bei Hunden. Homöopathen, Tierärzte und Hundetrainer empfehlen oft Bachblüten, um das Tier vor dem Training zu beruhigen und zu entspannen. Die Bachblüten helfen dem Tier auf sanfte und natürliche Weise. Man kann sich außerdem sicher sein, dass keine Nebenwirkungen bei dieser Behandlungsmethode entstehen. Bachblütenmischungen können viele verschiedene negative Gefühle bei Tieren behandeln. Ist das Tier erst einmal ruhig und emotional ausgeglichen, kann das Training viel einfacher sein. In Verbindung mit einem Verhaltenstraining können Bachblüten ein effektives Mittel zur Behandlung von Trennungsangst bei Hunden sein.

Training und die Behandlung von Trennungsangst bei Hunden

Ein Desensibilisierungstraining hat sich als die beste Behandlungsmethode bei Trennungsangst von Hunden bewährt. Sobald der Hund ruhig und entspannt ist, kann man mit dem Desensibilisierungstraining beginnen. Dabei können Hundebesitzer diesen Prozess unterstützen, indem sie den Hund schrittweise daran gewöhnen, immer längere Zeit alleine zu bleiben. Indem sich das Tier allmählich an den Umstand gewöhnt, Zeit mit sich selbst zu verbringen, kann es nach und nach seine Trennungsangst überwinden.
Der Desensibilisierungsprozess beinhaltet:

  • Sicherstellen, dass es dem Tier gut geht

  • Den Hund eine kurze Zeit in einem Raum alleine lassen

  • Ablenkung ermöglichen

  • Viel Bewegung ermöglichen, damit der Hund sich entspannen kann, wenn er alleine ist.

  • Das Haus zu verlassen, ohne ängstliches Verhalten zu fördern

Man kann mit dem Training beginnen, indem man den Hund zunächst für eine Minute oder 30 Sekunden alleine lässt. Im Laufe der nächsten Wochen kann man diesen Zeitraum schrittweise verlängern, auch mit der Unterstützung von Bachblüten. Wenn Sie mehr über die Behandlung von Trennungsangst bei Hunden erfahren möchten, dann sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt! 

Teilen

Weitere Artikel


Bachblüten beim Pferd : was kann alles durch Bachblüten geheilt werden?

Bachblüten beim Pferd : was kann alles durch Bachblüten geheilt werden?

Schon in den früher 30er Jahren beschäftigte sich der Arzt Dr. Bach mit den heilenden Kräften bestimmter Pflanzen und erstellte 38 verschiedene Bachblüten Essenzen.

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten Katzen : wie sieht es mit Ihrem Wissen aus?

Bachblüten Katzen : wie sieht es mit Ihrem Wissen aus?

Sie interessieren sich für Bachblüten Katzen und haben sich schon viele Informationen zu diesem Thema eingeholt?

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten für Pferde : Fehler, die Sie vermeiden sollten

Bachblüten für Pferde : Fehler, die Sie vermeiden sollten

Wenn Sie Bachblüten Pferden verabreichen wollen, sollten Sie immer ein paar Dinge beachten und Fehler vermeiden. 

Den vollständigen Artikel lesen

Wie Bachblüten Hund, Katze und anderen Haustieren das Leben erleichtern können!

Wie Bachblüten Hund, Katze und anderen Haustieren das Leben erleichtern können!

Haben Sie schon von Bachblüten gehört? Dabei handelt es sich um ein natürliches Heilmittel, dass schon in den 30er Jahren in England erfunden wurde.

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten bei Katzen – zwei Hauptcharaktere bei Katzen

Bachblüten bei Katzen – zwei Hauptcharaktere bei Katzen

Immer wieder fragen sich manche Katzenbesitzer ob es auch möglich ist Bachblüten bei Katzen zu verwenden.

Den vollständigen Artikel lesen

Häufig gestellte Fragen zum Thema Bachblüten für Hunde

Häufig gestellte Fragen zum Thema Bachblüten für Hunde

Wenn es um das Thema Bachblüten oder ganz speziell Bachblüten für Hunde geht, tauchen immer wieder dieselben Fragen auf. 

Den vollständigen Artikel lesen

Natürliche Mittel gegen Angst bei Hunden

Natürliche Mittel gegen Angst bei Hunden

 Es gibt so viele natürliche Mittel gegen Angst bei Hunden, dass es durchaus schwierig sein kann, eine geeignete Behandlung für das eigene Haustier zu finden.

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten Katze : kann ich auch meiner Katze Bachblüten verabreichen?

Bachblüten Katze : kann ich auch meiner Katze Bachblüten verabreichen?

Viele Menschen wissen ja, dass es bestimmte Pflanzen gibt, die zur Heilung seelischer Probleme dienen können. Genau um solche Pflanzen handelt es sich bei Bachblüten.

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten für Pferde : die Notfalltropfen für schnelle Hilfe

Bachblüten für Pferde : die Notfalltropfen für schnelle Hilfe

Bachblüten sind nun schon seit über 60 Jahren eines der beliebtesten natürlichen Heilmittel in Deutschland. Das gute ist, dass Bachblüten Pferde, Hunde und auch Katzen heilen können. 

Den vollständigen Artikel lesen

Anzeichen von Angst bei Katzen - Was tun?

Anzeichen von Angst bei Katzen - Was tun?

Anzeichen von Angst bei Katzen können viele verschiedene Ursachen haben. Katzen sind emotional sehr empfindliche Lebewesen, so wie Menschen auch. 

Den vollständigen Artikel lesen

Kostenlose Beratung zu Ihrem Problem?

Sind Sie sich nicht sicher, welche Bachblüten Ihnen helfen können? Schreiben Sie einfach an Tom Vermeersch und erhalten Sie kostenlos eine persönliche Beratung.

tom vermeersch
Tom Vermeersch

Fragen Sie ganz unverbindlich

Nein danke, ich finde mich selbst zurecht