Tipps zur Angstbehandlung bei Katzen

Tipps zur Angstbehandlung bei Katzen

Wie man eine Angstbehandlung bei Katzen beginnt

Um die beste Angstbehandlung für Katzen für Ihr eigenes Haustier herausfinden zu können, ist es wichtig, die Gründe für das Unwohlsein zu kennen. Ängstliches Verhalten kann durch ein emotionales Ungleichgewicht entstehen, psychische Ursachen oder aber auch körperliche Ursachen haben. Beispielsweise können angstmachende Situationen, stressende Momente oder Traumata im Leben des Tieres das Aufkommen von Angststörungen begünstigen. Katzen haben Gefühle, so wie Menschen auch, allerdings können sie nicht die gleiche Bandbreite an Gefühlen empfinden. Da Tiere vor vielen Dingen Angst haben können, muss eine Angstbehandlung für Katzen mit dem Herausfinden der Ursache beginnen.

Eine Angstbehandlung für Katzen anfangen

In der Regel sollte man eine Angstbehandlung für Katzen damit beginnen, die Katze auf körperliche Leiden hin zu untersuchen. Ein Tierarzt kann Gewissheit darüber geben, ob die Katze auch wirklich gesund ist. Zudem ist es ratsam, sich das Lebensumfeld der Katze genauer anzusehen. Vielleicht wurde ja umgeräumt, ein neues Haustier ist hinzugekommen oder lag gar ein Umzug nur kurze Zeit zurück? Ebenfalls zu berücksichtigen wäre, ob in der Umgebung des Hauses neue Tiere leben. 
Manche Katzen sind so sehr an ihre(n) Besitzer(in) gebunden, dass sie unter Trennungsangst leiden, wenn man sie alleine lässt. Diese Tiere haben eine starke emotionale Bindung aufgebaut und bleiben nur ungern alleine zurück. Andere Katze leiden unter Ängsten, weil sie zu oft ihr Heim verlassen mussten. Forschungen haben gezeigt, dass bei Katzen, welche oft den Besitzer gewechselt haben, eine Angstbehandlung für Katzen häufiger durchgeführt werden muss.

Wie sieht eine typische Angstbehandlung für Katzen aus?

Es gibt viele verschiedene Behandlungsarten für eine Angstbehandlung für Katzen. Welche man anwendet richtet sich nach den Ursachen. Wenn man bei seiner Katze Angststörungen feststellt, sollte man diese so schnell wie möglich behandeln. Schließlich ist das seelische Wohlbefinden eines Tieres essentiell für dessen Gesundheit.
Typische Angstbehandlungen für Katzen beinhalten:

  • Veränderungen im Lebensumfeld der Katze

  • Einen neuen Alltag für das Tier

  • Training

  • Desensibilisierung

Manchen Katzen werden auch Medikamente gegeben, wenn die Ängste besonders schlimm sind. Viele Pharmazeutika, die man bei Menschen einsetzt, können auch bei Tieren erfolgreich angewendet werden. Tierärzte raten meistens dazu, erst alle anderen Möglichkeiten auszuschöpfen, bevor man zu Medikamenten greift.

Natürliche Angstbehandlung für Katzen:

Viele Katzenbesitzer suchen nach einer sicheren und natürlichen Angstbehandlung für Katzen als alternative zu herkömmlichen Pharmazeutika. Sowohl Homöopathen als auch Bachblütentherapeuten empfehlen meistens Bachblüten, um Stress und Ängste bei Tieren zu behandeln. Bachblüten wirken auf eine ganze Bandbreite emotionaler Ungleichgewichte bei Menschen und Tieren. Sie sind vollkommen sicher in der Anwendung, man kann sie einfach seiner Katze in das Trinknäpfchen geben. Es gibt viele verschiedene Bachblüten, die alle einem bestimmten seelischen Problem zugeordnet werden können. Diese natürliche und sichere Angstbehandlung für Katzen kann man begleitend zu herkömmlichen Therapieformen einsetzen. 

Teilen


Persönliche Bachblueten mischung

Persönliche Bachblütenmischung für Tiere:

  • Stress und Anspannung verringern
  • Angstsymptome behandeln
  • Verbessertes Sozialverhalten
  • Dominantes Verhalten
Entdecken Sie, wie die Bachblüten für Tiere helfen kann
Marie Pure

Weitere Artikel


Bachblüten und Pferde : Meine Erfahrungen mit Bachblüten

Bachblüten und Pferde : Meine Erfahrungen mit Bachblüten

Mein Name ist Rita und ich will Euch in diesem Artikel meine Erfahrungen mit den Bachblüten bei Pferden mitteilen.

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten für Hunde : So kriegen Sie Ihren geliebten Hund wieder auf die Beine

Bachblüten für Hunde : So kriegen Sie Ihren geliebten Hund wieder auf die Beine

Viele Menschen besitzen heute einen Hund und integrieren diesen schon fest in das tägliche Leben. Der Hund gehört praktisch schon zur Familie und ist auch bei Ausflügen und Reisen stets ein treuer Begleiter.

Den vollständigen Artikel lesen

Die Behandlung von Trennungsangst bei Hunden

Die Behandlung von Trennungsangst bei Hunden

Viele Hundebesitzer, deren Tier unter Trennungsangst leidet, suchen Rat bei ihrem Tierarzt oder Tiertrainer. Denn Trennungsangst ist in Wirklichkeit ein ziemlich häufiges Phänomen. 

Den vollständigen Artikel lesen

Anzeichen von Angst bei Katzen - Was tun?

Anzeichen von Angst bei Katzen - Was tun?

Anzeichen von Angst bei Katzen können viele verschiedene Ursachen haben. Katzen sind emotional sehr empfindliche Lebewesen, so wie Menschen auch. 

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten und Pferde : eine gesunde und natürliche Behandlung?

Bachblüten und Pferde : eine gesunde und natürliche Behandlung?

Sind Sie auch ein Pferdeliebhaber? Dann sind Sie wie viele andere auch und wollen bestimmt nur das beste für Ihre Pferde. 

Den vollständigen Artikel lesen

Die besten Bachblüten für Pferde : Impatiens, Larch und Mimulus

Die besten Bachblüten für Pferde : Impatiens, Larch und Mimulus

Dass Bachblüten auch bei Pferd, Hund und Katze eine sehr gute Wirkung haben dürfte durch die stetig häufiger auf dem Markt erscheinenden Literaturen bewiesen sein.

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten für Pferde : die Notfalltropfen für schnelle Hilfe

Bachblüten für Pferde : die Notfalltropfen für schnelle Hilfe

Bachblüten sind nun schon seit über 60 Jahren eines der beliebtesten natürlichen Heilmittel in Deutschland. Das gute ist, dass Bachblüten Pferde, Hunde und auch Katzen heilen können. 

Den vollständigen Artikel lesen

Verabreichung der Bachblüten bei Tieren

Verabreichung der Bachblüten bei Tieren

Wenn man Bachblüten bei Tieren verwenden möchte, dann fällt die Wahl meistens auf die Globuli Variante.

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten bei Pferden : nichts einfacher als das!

Bachblüten bei Pferden : nichts einfacher als das!

Sie besitzen Pferde und wollten schon immer mal Bachblüten bei Pferden versuchen? Nichts einfacher als das!

Den vollständigen Artikel lesen

Eine Checkliste zum Thema Bachblüten und Katze

Eine Checkliste zum Thema Bachblüten und Katze

Sie interessieren sich für Bachblüten Katze? Dies ist ein häufig gesuchter Begriff im Internet und es scheint, als wäre die Information nicht gerade die beste.

Den vollständigen Artikel lesen

Kostenlose Beratung zu Ihrem Problem?

Sind Sie sich nicht sicher, welche Bachblüten Ihnen helfen können? Schreiben Sie einfach an Tom Vermeersch und erhalten Sie kostenlos eine persönliche Beratung.

tom vermeersch
Tom Vermeersch

Fragen Sie ganz unverbindlich

Nein danke, ich finde mich selbst zurecht