Anzeichen von Angst bei Katzen - Was tun?

Die Gründe für Anzeichen von Angst bei Katzen

Anzeichen von Angst bei Katzen können viele verschiedene Ursachen haben. Katzen sind emotional sehr empfindliche Lebewesen, so wie Menschen auch. Oft leiden sie unter Ängsten und Phobien, die sich auf ihr Verhalten auswirken. Bemerken Sie auch Anzeichen von Angst bei Ihrer Katze, dann kann Ihnen Ihr Tierarzt Tipps geben, was man dagegen tun kann.

Anzeichen von Angst bei Katzen verstehen:

Angst ist eine emotionale Reaktion auf Menschen, Situationen oder Gegenstände. Zeigt eine Katze Anzeichen von Angst, kann die Bedrohung real sein oder nur eingebildet. Bei Phobien ist es so, dass die Bedrohung viel größer wahrgenommen wird, als sie tatsächlich ist. Ängstliches Verhalten kann durch gewisse Dinge verstärkt werden. Beispielsweise reagiert der Körper auf eine Bedrohung in bestimmter Weise: Innehalten, kämpfen oder wegrennen. Da Angstgefühle überlebenswichtig sind, können die Umstände, unter denen die Anzeichen von Angst bei Katzen auftreten, Anhaltspunkte dafür geben, ob sie normal sind oder eher nicht. Leidet die Katze nicht unter Phobien und ist sonst auch normal und ausgeglichen, können auch körperliche Ursachen eine Rolle spielen.

Anzeichen von Angst bei Katzen: Begünstigende Faktoren

Manche Katzen sind von Natur aus misstrauisch und nervös. Dennoch reagieren Katzen auch auf Faktoren in ihrer Umwelt. Einige der folgenden Beispiele können die Anzeichen von Angst bei Katzen begünstigen:

  • Fremde Besucher

  • Keinen sicheren Schlafplatz zu finden

  • Gewitter

  • Feuerwerk

Diese Faktoren zwingen das Tier dazu, sich seiner Angst zu stellen. Das Verhalten kann sich bei Anzeichen von Angst bei Katzen dementsprechend verändern.

Was sind Anzeichen von Angst bei Katzen?

Die Wahrnehmung realer und eingebildeter Bedrohungen kann Angst hervorrufen. Dadurch können Verhaltensauffälligkeiten auftreten, wie zum Beispiel:

  • Zerstörungen an Möbeln und Gegenständen

  • Revier markieren

  • Unreinheit

  • Exzessives Jaulen und Maunzen

  • Verstecken

  • Panik

  • Fauchen

Man sollte nicht vergessen, dass Katzen, wenn sie stark auf ihre Besitzerin oder ihren Besitzer fixiert sind, auch unter Trennungsangst leiden können, die vergleichbar der beim Menschen ist.

Mit dem Tierarzt Anzeichen von Angst bei Katzen besprechen:

Wenn Sie Anzeichen von Angst bei Ihrer Katze bemerken, und sich unsicher über die Ursache sind, dann sollten Sie Ihren Tierarzt um Rat fragen. Tiere mit gesundheitlichen Problemen können auch ängstliches Verhalten zeigen, was durch die Schmerzen ausgelöst werden kann. Darum ist es wichtig, das Tier gründlich untersuchen zu lassen, um sein Verhalten besser zu verstehen. Ist das Tier körperlich gesund, dann können andere mögliche Gründe für das seelische Unwohlsein der Katze verantwortlich sein.

Persönliche Bachblütenmischungen für Katzen:

Für eine persönliche Bachblütenmischung, mit der man bei dem Tier verschiedene emotionale Leiden behandeln kann, braucht man nur eine Beschreibung des Charakters des Tieres per E-Mail schicken. So kann eine bestimmte Auswahl an geeigneten Bachblüten getroffen werden, die der Katze helfen können. Haben Sie Fragen zu Bachblüten, beantworte ich Ihnen diese gerne kostenlos

Teilen

Weitere Artikel


Bachblüten und Pferde : eine gesunde und natürliche Behandlung?

Bachblüten und Pferde : eine gesunde und natürliche Behandlung?

Sind Sie auch ein Pferdeliebhaber? Dann sind Sie wie viele andere auch und wollen bestimmt nur das beste für Ihre Pferde. 

Den vollständigen Artikel lesen

Wie kann man ängstliche Hunde erziehen?

Wie kann man ängstliche Hunde erziehen?

Ängstliche Hunde zu erziehen ist nicht immer einfach. Viele Faktoren kommen zusammen, welche die Erziehung ängstlicher Hunde beeinträchtigen können, das sind  unter anderem...

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten bei Katzen : was kann alles behandelt werden?

Bachblüten bei Katzen : was kann alles behandelt werden?

Bachblüten sind ein natürliches Heilmittel, das sich in den letzten fünf Jahren enorm verbreitet hat. Da diese Bachblüten Katzen ebenfalls helfen können, versuchen immer mehr Menschen ihre Katze....

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten Katze : kann man auch Perser Katzen mit Bachblüten heilen?

Bachblüten Katze : kann man auch Perser Katzen mit Bachblüten heilen?

Dass Bachblüten auf den Menschen eine heilende Kraft haben ist der Menschheit schon seit knapp 80 Jahren bekannt.

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten bei Pferden : nichts einfacher als das!

Bachblüten bei Pferden : nichts einfacher als das!

Sie besitzen Pferde und wollten schon immer mal Bachblüten bei Pferden versuchen? Nichts einfacher als das!

Den vollständigen Artikel lesen

Eine Checkliste zum Thema Bachblüten und Katze

Eine Checkliste zum Thema Bachblüten und Katze

Sie interessieren sich für Bachblüten Katze? Dies ist ein häufig gesuchter Begriff im Internet und es scheint, als wäre die Information nicht gerade die beste.

Den vollständigen Artikel lesen

Verabreichung der Bachblüten bei Tieren

Verabreichung der Bachblüten bei Tieren

Wenn man Bachblüten bei Tieren verwenden möchte, dann fällt die Wahl meistens auf die Globuli Variante.

Den vollständigen Artikel lesen

Häufig gestellte Fragen zum Thema Bachblüten für Hunde

Häufig gestellte Fragen zum Thema Bachblüten für Hunde

Wenn es um das Thema Bachblüten oder ganz speziell Bachblüten für Hunde geht, tauchen immer wieder dieselben Fragen auf. 

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten für Hunde : Die beliebtesten Bachblüten für den Vierbeiner

Bachblüten für Hunde : Die beliebtesten Bachblüten für den Vierbeiner

Schon ist nun schon seit längerer Zeit klar, dass die positiven Schwingungen, die sich in den Bachblüten.

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten Katzen – alle Schritte zur erfolgreichen Behandlung!

Bachblüten Katzen – alle Schritte zur erfolgreichen Behandlung!

Wenn Sie Bachblüten Katzen verabreichen wollen, gibt es einiges zu lernen, da es bestimmt eine völlig neue Welt für Sie ist.

Den vollständigen Artikel lesen

Kostenlose Beratung zu Ihrem Problem?

Sind Sie sich nicht sicher, welche Bachblüten Ihnen helfen können? Schreiben Sie einfach an Tom Vermeersch und erhalten Sie kostenlos eine persönliche Beratung.

tom vermeersch
Tom Vermeersch

Fragen Sie ganz unverbindlich

Nein danke, ich finde mich selbst zurecht