Sind meine Ängste (ir)rational? Finden Sie es heraus!

Sind meine Ängste (ir)rational? Finden Sie es heraus!
Sind meine Ängste (ir)rational Finden Sie es heraus!

Viele von uns sind nervös und machen sich Sorgen in Situationen wie einem Bewerbungsgespräch oder vor einer Prüfung. Stress ist dabei bis zu einem gewissen Grad eine normale Reaktion des Körpers auf Herausforderungen. Doch bei manchen Menschen werden die Symptome so stark, dass sie alle Bereiche des Lebens betreffen. Irrationale Ängste und Sorgen können dann zu einem vermuteten Katastrophenszenario führen, bei dem man das schlechtmöglichste Ergebnis vermutet. 

Irrationale Ängste können sehr spezifisch sein, wie zum Beispiel wenn eine Flugangst einen davon abhält, jemals im Leben in den Urlaub zu fliegen. Allgemeine Ängste wie Versagensangst können einen davon abhalten, sein wahres Potenzial in einer Karriere zu entfalten. Wenn Ihnen das bekannt vorkommt, dann machen Sie unser Quiz und erfahren Sie, ob Ihre Ängste Grund zur Sorge sind.

Bachblütenmischung Nr. 85 Angst

Bachblütenmischung Nr. 85 hilft :

  • Ängste des Alltags können besiegt werden
  • Panikattacken treten seltener auf
  • Man bekommt Vertrauen und hat keine Angst mehr zu versagen
  • Das Selbstvertrauen wird verbessert
  • Keine übermäßige Sorgen mehr
  • Neue Aufgaben und Herausforderungen besser anzunehmen

 

Entdecken Sie, wie die Bachblütenmischung Nr. 85 helfen kann
 

Machen Sie den Test


Wählen Sie die passende Antwort aus.

1. Würden Sie sich als sorgenvollen Menschen bezeichnen?
a) Ja, immer.
b) Ja, sehr oft
c) Ja, gelegentlich
d) Ja, aber nicht sehr oft
e) Nein, niemals

2. Wie oft erwarten Sie den schlimmstmöglichen Ausgang einer Sache?
a) Immer
b) Sehr oft
c) Manchmal
d) Nicht sehr oft
e) Niemals

3. Haben Ängste schon einmal in Ihrem Leben Sie davon abgehalten, etwas zu tun?
a) Immer
b) Sehr oft
c) Manchmal
d) Nicht sehr oft
e) Niemals

4. Wenn Sie vor einer unsicheren oder gefährlichen Situation stehen, machen Sie sich dann solange Sorgen, bis die Situation gelöst oder vorbei ist?
a) Ja, ständig
b) Ja, sehr oft
c) Ja, gelegentlich
d) Ja, aber selten
e) Nein, nie

5. Machen Sie sich Sorgen um Ihre Gesundheit?
a) Ja, ständig
b) Ja, sehr oft
c) Ja, gelegentlich
d) Ja, aber selten
e) Nein, nie

6. Versuchen Sie, Konflikte zu vermeiden?
a) Ja, immer
b) Ja, oft
c) Ja, gelegentlich
d) Ja, aber selten
e) Nein, überhaupt nicht

7. Machen Sie sich Sorgen um die Gesundheit und das Wohlergehen Ihrer Familie und Ihrer Freunde?
a) Ja, immer
b) Ja, oft
c) Ja, gelegentlich
d) Ja, aber nicht so oft
e) Nein, überhaupt nicht

8. Machen Sie sich Gedanken um das Bild, das andere Menschen von Ihnen haben?
a) Ja, immer
b) Ja, oft
c) Ja, gelegentlich
d) Ja, aber nicht so oft
e) Nein, überhaupt nicht

9. Wie oft fürchten Sie sich oder haben Sie Angst?
a) Ständig
b) Oft
c) Gelegentlich
d) Nicht so oft
e) Niemals

10. Machen Sie sich Sorgen um Ihr eigenes Wohlergehen und Ihre Sicherheit?
a) Ständig
b) Oft
c) Gelegentlich
d) Nicht so oft
e) Niemals

11. Haben Sie Angst vor Kontrollverlusten?
a) Nein, überhaupt nicht
b) Ja, aber nicht sehr oft
c) Ja, gelegentlich
d) Ja, oft
e) Ja, ständig

12. Hatten Sie schon einmal das Gefühl, Ihre Gedanken würden unkontrollierbar werden?
a) Ständig
b) Oft
c) Manchmal
d) Nicht so oft
e) Noch nie

13. Fühlen Sie sich überfordert?
a) Immer
b) Meistens
c) Manchmal
d) Hin und Wieder
e) Nie

14. Wie denken Sie über sich selbst?
a) Ich vertraue in mich und bin glücklich wie ich bin
b) Ich vertraue mir selbst ziemlich gut
c) Es ist alles in Ordnung
d) Ich traue mir selbst nicht über den Weg
e) Ich hasse mich

15. Wie oft hatten Sie im letzten Monat Angstgefühle?
a) Ständig
b) Sehr oft
c) Manchmal
d) Nicht so oft
e) Niemals

16. Wie oft sind Sie in Panik geraten?
a) Ständig
b) Sehr oft
c) Manchmal
d) Nicht so oft
e) Nie

17. Suchen Sie online nach Infos zu Ihrer Stimmung oder Ihren Gefühlen?
a) Ja, ständig
b) Ja, oft
c) Ja, manchmal
d) Ja, hin und wieder
e) Nein, nie

18. Haben Sie Angst davor, aus einer Situation nicht entkommen zu können?
a) Immer
b) Meistens
c) Manchmal
d) Ab und zu mal
e) Nein überhaupt nicht

19. Fällt es Ihnen schwer, abzuschalten und sich zu entspannen?

a) Ja, ich komme niemals runter
b) Ja, es fällt mir oft schwer, mich zu entspannen
c) Ja, es fällt mir manchmal schwer, die Sachen nicht so ernst zu nehmen
d) Ja, aber nicht sehr oft
e) Nein, überhaupt nicht

20. Wie oft sind Sie nervös und machen sich Sorgen?
a) Immer
b) Meistens
c) Manchmal
d) Ab und zu mal
e) Niemals

Ergebnis

Addieren Sie die Anzahl der Antworten mit a) b) c) und d) und lesen Sie hier Ihr Ergebnis.

Vorbemerkung: Dieses Quiz ist keine medizinische Diagnose oder eine Behandlungsempfehlung. Wenn Sie unter schweren Symptomen leiden, dann raten wir Ihnen, sich fachärztliche Hilfe zu holen.

Überwiegend e) 

Ihre Antworten weisen darauf hin, dass Sie weder von irrationalen noch rationalen Ängsten stark betroffen sind. Dennoch kann so ein geringes Stresslevel darauf hindeuten, dass Sie emotional von anderen abhängig sind. Es ist ratsam, sich über seine Verbindungen zu Umwelt und Mitmenschen Gedanken zu machen.

Überwiegend d)

Wenn Sie hauptsächlich mit d) geantwortet hatten, leiden Sie vermutlich nicht unter irrationalen Ängsten.

Überwiegend c) 

Sie leiden manchmal unter Ängsten, doch sind Ihre Sorgen und Ängste eher nicht irrational. Etwas Anspannung ist normal und eine natürliche Reaktion des Körpers auf Stress. Das hilft dabei, in kritischen Momenten angemessen reagieren zu können.

Überwiegend a) und b)

Es scheint als halten die rationalen und irrationalen Ängste Sie von einem glücklichen und erfüllten Leben ab. Man kann mit Selbsttherapie viel erreichen, wie Meditation oder pflanzliche Mittel wie Bachblüten. Damit kann man seine Symptome lindern, irrationale Ängste verschwinden lassen und wieder positiv nach Vorne schauen.

Teilen
Marie Pure

Weitere Artikel


Eine Depression verstecken Finden Sie heraus, ob das jemand tut, den Sie kennen – oder Sie selbst

Eine Depression verstecken: Finden Sie heraus, ob das jemand tut, den Sie kennen – oder Sie selbst

Es ist nicht immer leicht zu sagen, ob jemand unter Depressionen leidet. Während manche Anzeichen wie Traurigkeit, Pessimismus und soziale Isolation einfach zu erkennen sind, sind andere Symptome weniger eindeutig. Und manche Menschen sind sehr gut darin, ihre Depression zu verstecken – sogar vor sich selbst!

Den vollständigen Artikel lesen

goede-voornemens

Ein neues Jahr, ein neues Ich

Haben Sie auch gute Vorsätze fürs neue Jahr? Wie kann man seine guten Vorsätze wirklich einhalten? Erfahren Sie mehr darüber in diesem Artikel!

Den vollständigen Artikel lesen

Was man gegen irrationale Ängste tun kann

Was man gegen irrationale Ängste tun kann

Irrationale Ängste können einen überwältigen und jeden Bereich des Lebens betreffen. Erfahren Sie hier, wie man die Kontrolle über sein Leben zurückgewinnt.

Den vollständigen Artikel lesen

was tun wenn Kinder nicht zur Schule gehen wollen

Was tun wenn Kinder nicht zur Schule gehen wollen?

Was kann man tun, wenn das eigene Kind nicht zur Schule gehen möchte? Falls das auch Ihr Kind bzw. Ihre Kinder betrifft, dann lesen Sie dazu unsere Tipps!

Den vollständigen Artikel lesen

Lernen, mit seinen Ängsten zu leben

Lernen, mit seinen Ängsten zu leben

Mit Ängsten zu leben ist schwer. Wenn Sie unter Ängsten leiden, dann ist es wichtig zu lernen, damit umgehen zu können und Techniken zu erlernen, die im Alltag hilfreich sind.

Den vollständigen Artikel lesen

Wie man andere weniger kritisch beurteilt - und sich selbst!

Wie man andere weniger kritisch beurteilt - und sich selbst!

Verurteilen und kritisieren Sie auch immer alles und jeden, inklusive Ihnen selbst? Fühlen Sie sich hinterher schlecht deswegen? Damit sind Sie nicht alleine! Lesen Sie weiter und erfahren Sie, wie man weniger kritisch sein kann und die Dinge eher akzeptiert, wie sie sind.

Den vollständigen Artikel lesen

Warum die Rückkehr zur Arbeit so schwer fällt

Warum die Rückkehr zur Arbeit so schwer fällt

Millionen Leute waren in Kurzarbeit und kommen nun wieder zur Arbeit. Andere, die in Heimarbeit waren, müssen nun wieder in ihre Büros. Und manche Tätigkeiten sind einfach verschwunden: Nicht wenige Menschen werden sich einen neuen Job suchen müssen. So wird die Rückkehr zur Arbeit für viele Leute eine große Herausforderung.

Den vollständigen Artikel lesen

Riskieren Sie mit Ihrem Sexualleben Ihre Beziehung

Riskieren Sie mit Ihrem Sexualleben Ihre Beziehung?

Sexuelle Begierde ist eine komplexe Interaktion aus Hormonen, Emotionen und Wohlbefinden. Wenn Ihr Partner oder Ihre Partnerin nicht das gleiche Interesse an Sex hat wie Sie, dann ist das vermutlich nicht als Zurückweisung Ihrer Person gemeint. Darum sollte man so verständnisvoll wie möglich miteinander umgehen, wenn es um unterschiedliche Libido geht.

Den vollständigen Artikel lesen

Finden Sie heraus, ob Sie unter dem Hochstapler-Syndrom leiden

Finden Sie heraus, ob Sie unter dem Hochstapler-Syndrom leiden

Haben Sie manchmal das Gefühl, dass Ihre Erfolge nicht Ihr Verdienst sind, sondern anstatt auf harter Arbeit lediglich auf Glück beruhen? Überkommt Sie dann das Gefühl, alles würde eines Tages auffliegen und jemand würde Sie als Hochstapler oder Betrüger entlarven? Dann leiden Sie vielleicht unter dem Hochstapler-Syndrom!

Den vollständigen Artikel lesen

Anzeichen für das Abrutschen in einen Burnout

Anzeichen für das Abrutschen in einen Burnout

Erfahren Sie, wie man die Anzeichen von Stress erkennt und wie man einen Burnout vermeiden kann.

Den vollständigen Artikel lesen

Kostenlose Beratung zu Ihrem Problem?

Sind Sie sich nicht sicher, welche Bachblüten Ihnen helfen können? Schreiben Sie einfach an Tom Vermeersch und erhalten Sie kostenlos eine persönliche Beratung.

tom vermeersch
Tom Vermeersch

Fragen Sie ganz unverbindlich

Nein danke, ich finde mich selbst zurecht