Haben Sie schon mal an Yoga gedacht? Die Vorteile davon, Yoga zu machen

Haben Sie schon mal an Yoga gedacht? Die Vorteile davon, Yoga zu machen
Haben Sie schon mal an Yoga gedacht

Wenn Sie noch nie Yoga ausprobiert haben, denken Sie dabei vermutlich an junge Frauen in engen Turnhosen, die sich mühelos in eine Brezel verbiegen können, und das schreckt Sie ab, da Sie weder jung, noch schlank und vielleicht auch noch nicht mal eine Frau sind. Die Sache ist, Yoga kann Männern und Frauen jeden Alters und jeder Größe helfen, weshalb es sich durchaus lohnen kann, sich näher mit Yoga zu beschäftigen und vielleicht sogar mal einen Kurs zu probieren. Sie werden begeistert sein, wenn Sie erfahren, dass Yoga Krankheiten vorbeugt, Schmerzen lindern kann und Ihnen auch mental Ausgleich verschafft. 

Yoga hilft Ihnen, flexibler zu werden

Einer der größten und sichtbarsten Vorteile von Yoga ist die Steigerung der Flexibilität. Vielleicht fühlen Sie sich bei der ersten Sitzung etwas verloren, wenn man die anderen sieht, die mit Leichtigkeit ihre Zehen berühren können, während man selbst noch nicht mal an die Knie heranreicht. Doch mit der Zeit wird man lockerer und kann schon bald selbst bestimmte Posen einnehmen. Sie werden merken, wie sich Ihre Schmerzen und Beschwerden lindern, denn Yoga hilft dem Körper, sich neu einzustellen und lockert verspannte und inflexible Muskeln. Auch die Bänder werden gedehnt, womit Haltungsprobleme und Schmerzen in Hüften und Knien gelindert werden.

Sie arbeiten an Ihren Muskeln

Zusätzlich zu den zuerst genannten Vorteilen werden Sie schon bald merken, wie Ihre Muskeln fit bleiben. Das beugt Rückenschmerzen und Arthritis vor.

Sie schützen Ihre Gelenke

Yoga verlangt Ihnen eine hohe Beweglichkeit ab, das ist wichtig für gesunde Knorpel, die durch Bewegung gesund gehalten werden. Ohne Bewegung verschleißen die Knorpel schneller, was sich negativ auf die Knochen auswirkt. So kann man seine Gelenke vor degenerativer Arthritis schützen.  Die Wirbel werden ebenfalls trainiert, durch Drehen sowie das Vorwärts- und Rückwärtsbiegen bleiben die Gelenkscheiben biegsam. Yoga mit Gewichten stärkt Ihre Arme und Beine, wodurch das Risiko von Knochenbrüchen im höheren Alter verringert wird.

Sie verbessern Ihr Gleichgewicht

Regelmäßige Yogaübungen helfen Ihnen schon bald, sich wohler in Ihrem Körper zu fühlen und zu wissen, was er wann und wo tut. Sie werden schon bald Ihr Gleichgewicht verbessern, da Sie einen besseren Sinn dafür entwickeln, ob Sie aus dem Gleichgewicht geraten. Das ist für Leute mit Haltungsproblemen oder auch bei Knie- und Rückenschmerzen sehr wichtig.

Sie steigern Ihren Herzschlag

Sie denken womöglich, Yoga sei eine leichtere Form von Sport, und das trifft auch weitestgehend zu. Manche Yogaübungen sind jedoch eher Aerobic und steigern Ihre Herzfrequenz. Man kann alle Bewegungen sehr energisch ausüben oder man nimmt Kurse in Ashtanga. Forschungen haben gezeigt, dass Yoga den Herzschlag in Ruhephasen senkt und die Ausdauer steigert. Man nimmt zudem mehr Sauerstoff auf und regt den Blutkreislauf an. Mehr Sauerstoff im Körper hilft gegen Schwellungen. Durch die verbesserte Sauerstoffzufuhr in die Blutzellen kann Herz- und Nierenproblemen vorgebeugt werden und außerdem wird durch die Reduzierung von Proteinen, welche die Entstehung von Blutgerinnseln begünstigen, das Risiko von Herzinfarkten und Schlaganfällen gesenkt.     

Yoga macht Sie glücklich!

Es ist eine Tatsache, dass Yoga glücklich macht. Jede Art von Bewegung regt die Ausschüttung von Serotonin an. Forschungen haben außerdem gezeigt, dass bei Yoga der linke präfrontale Cortex angeregt wird, wodurch das Glücksgefühl gesteigert und das Immunsystem gefördert wird. Diese Resultate waren bei jenen Probanden noch stärker ausgeprägt, die Yoga über einen langen Zeitraum über ausgeübt haben. Yoga kann auch das mentale Wohlbefinden steigern, indem es Frust, Leiden, Wut, Ängste und Sehnsüchte lindert, die zu Stress führen können. Weniger Stress bedeutet weniger gesundheitliche Probleme und natürlich auch ein geringeres Risiko aller möglichen Erkrankungen, von Migräne bis zu Herzinfarkten. Ein entspannter Kopf bedeutet ein längeres und gesünderes Leben. 

Sie möchten gesünder werden

Sie sind sich doch ohnehin bewusst, dass Sie Ihre Ernährung verbessern müssen und mehr Sport treiben sollten, oder? Gut, Yoga hilft bei beidem. Sie werden motivierter sein, gesundheitliche Probleme anzugehen. Yoga ermuntert zu einer bewussteren Einstellung und das führt auch zu einer besseren Ernährung.

Yoga gibt mehr Konzentration

Beim Yoga konzentriert man sich auf den gesamten Bewegungsablauf, fühlt ihn und atmet ihn. Das ist nah dran an Meditation. Sich auf das Hier und Jetzt zu konzentrieren hilft normalerweise auch dabei, leistungsfähiger im Alltag zu sein. Forschungen legen nahe, dass Yoga auch die Koordination, die Reaktionszeit, die Merkfähigkeit und sogar den IQ steigern kann. Sie werden nicht so leicht abgelenkt sein von Ihren eigenen Gedanken und wer unter Ängsten leidet, wird sich ebenfalls besser fühlen. Yoga hilft durch ständiges Üben dabei, den inneren Frieden zu finden. Es wirkt wie ein kleiner Mini-Urlaub.

Ihre Schlafqualität wird verbessert

Es gibt viele Arten von Yoga, die Ihnen dabei helfen können, sich zu entspannten und den Moment zu genießen. Ein weiterer Vorteil ist es, mehr Ruhezeiten für Körper und Seele zu haben, wodurch der nächtliche Schlaf verbessert wird. Wer nachts besser schläft, kann tagsüber besser funktionieren, leichter mit Stress umgehen und im Alltag belastungsfähiger sein. 

Sie steigern Ihr Selbstbewusstsein

Das Problem eines geringen Selbstbewusstseins ist es, sich selbst schlecht zu behandeln. Wir essen zu viel, arbeiten zu viel, nehmen Alkohol und Drogen in zu großen Mengen, wir rauchen und kommen so kaum dazu, Spaß zu haben oder zu schlafen. Natürlich bezahlen wir dafür mit unserer körperlichen und seelischen Gesundheit. Yoga kann einen positiven Einfluss auf unser Leben haben, da es uns dabei hilft, einen Gang herunter zu schalten und mehr über uns selbst nachzudenken. Man fühlt sich wohler in seiner Haut, da man seinen Körper mehr zu schätzen lernt, durch die Figuren beim Yoga und durch die Atmung. Vielleicht entdecken Sie sogar Ihre spirituelle Seite an sich selbst.

Zum Schluss

Yoga ist einen Versuch wert, denn es ist ein großartiger Allrounder, der einem körperlich, mental und emotional hilft. Die Figuren, die Atemtechniken und die Meditation gehören mit dazu und die Vorteile zeigen sich schnell, also probieren Sie es am besten noch heute einmal aus.

Teilen
Marie Pure

Weitere Artikel


Anzeichen für das Abrutschen in einen Burnout

Anzeichen für das Abrutschen in einen Burnout

Erfahren Sie, wie man die Anzeichen von Stress erkennt und wie man einen Burnout vermeiden kann.

Den vollständigen Artikel lesen

Wie kann ich meinem Kind helfen, seine Träume zu erreichen

Wie kann ich meinem Kind helfen, seine Träume zu erreichen?

Die Vorstellungskraft von Kindern ist grenzenlos und ihre Träume sind oft eine Mischung aus Hoffnung und Fantasie, Realität und Zauberei, Unmöglichem und Erreichbarem.

Den vollständigen Artikel lesen

Selbst die klügsten Köpfe erleben Rückschläge!

Selbst die klügsten Köpfe erleben Rückschläge!

Wir alle möchten erfolgreich sein, doch viele Menschen haben Angst vor dem Scheitern und kommen deshalb nicht weiter. Ob es ums Abnehmen geht, eine Rucksacktour um die Welt oder ein neues Geschäft: Man muss akzeptieren können, dass man häufig scheitern kann und wird, bevor man erfolgreich ist.

Den vollständigen Artikel lesen

Ich will nicht!

Ich will nicht!

Motivation ist ein treuloser Begleiter – an manchen Tagen kann man sich einfach zu nichts aufraffen. Doch wenn man seine Arbeit nicht erledigt, führt das zu Stress, Frustration und Schuldgefühlen. Wenn man nur mit der Aufschieberitis Schluss machen könnte und einfach anfangen – wie viel glücklicher und produktiver wäre das Leben!

Den vollständigen Artikel lesen

Gelingt es Ihnen, zu akzeptieren, was Sie ohnehin nicht ändern können

Gelingt es Ihnen, zu akzeptieren, was Sie ohnehin nicht ändern können?

Ob eine Beziehung scheitert oder Sie Ihren Job verlieren: Sie geraten in einen Strudel aus negativen Gedanken und Leid. Wie gut gelingt es Ihnen, die Enttäuschung abzulegen und jene Dinge loszulassen, die Sie ohnehin nicht ändern können? Machen Sie unseren Test und finden Sie es heraus!

Den vollständigen Artikel lesen

Wann man lieber „Nein!“ sagen sollte

Wann man lieber „Nein!“ sagen sollte

Oft ist es schwer, etwas abzulehnen, doch manche Menschen machen das nie. Also wann sollte man lieber „Nein!“ sagen und wann nicht?

Den vollständigen Artikel lesen

was tun wenn Kinder nicht zur Schule gehen wollen

Was tun wenn Kinder nicht zur Schule gehen wollen?

Was kann man tun, wenn das eigene Kind nicht zur Schule gehen möchte? Falls das auch Ihr Kind bzw. Ihre Kinder betrifft, dann lesen Sie dazu unsere Tipps!

Den vollständigen Artikel lesen

Fehler als Elternteil

Fehler als Elternteil

Können wir wirklich aus unseren Fehlern lernen und eine starke, gesunde emotionale Bindung mit unseren Kindern entwickeln? Um ein paar Problemfelder zu identifizieren, haben wir eine Zusammenstellung der häufigsten Fehler von Eltern erstellt.

Den vollständigen Artikel lesen

12 einfache Methoden um gemocht zu werden

12 einfache Methoden um gemocht zu werden

Haben Sie auch schon bemerkt, dass manche Leute einfach sofort beliebt sind? Viele glauben, das liege an angeborenen Dingen wie gutes Aussehen, Talent oder sozialen Kompetenzen. Doch das ist ein Missverständnis. Es liegt an Ihnen selbst, ob die anderen Menschen Sie mögen, und dabei geht es vor allem um Selbstvertrauen, Selbstgewissheit und emotionale Intelligenz. Das können Sie tun, um bei anderen Menschen beliebter zu sein.

Den vollständigen Artikel lesen

Riskieren Sie mit Ihrem Sexualleben Ihre Beziehung

Riskieren Sie mit Ihrem Sexualleben Ihre Beziehung?

Sexuelle Begierde ist eine komplexe Interaktion aus Hormonen, Emotionen und Wohlbefinden. Wenn Ihr Partner oder Ihre Partnerin nicht das gleiche Interesse an Sex hat wie Sie, dann ist das vermutlich nicht als Zurückweisung Ihrer Person gemeint. Darum sollte man so verständnisvoll wie möglich miteinander umgehen, wenn es um unterschiedliche Libido geht.

Den vollständigen Artikel lesen

Kostenlose Beratung zu Ihrem Problem?

Sind Sie sich nicht sicher, welche Bachblüten Ihnen helfen können? Schreiben Sie einfach an Tom Vermeersch und erhalten Sie kostenlos eine persönliche Beratung.

tom vermeersch
Tom Vermeersch

Fragen Sie ganz unverbindlich

Nein danke, ich finde mich selbst zurecht