Natürliche Methoden gegen Erschöpfung

Natürliche Methoden gegen Erschöpfung
Natürliche Methoden gegen Erschöpfung

In einer Welt, die ständig unter Strom steht, fühlen wir uns alle oft müde und wie am Ende unserer Kräfte. Zum Glück gibt es ein paar natürliche Methoden, um wieder mehr Energie zu haben.

Schlaf

Schlaf ist eine der besten natürlichen Mittel gegen Erschöpfung. Natürliche Heilmittel wie die Bachblütenmischung Nr. 47 wurden mit speziellen Bachblüten entwickelt, um sich leichter entspannen zu können und nachts besser zu schlafen. Hier sind ein paar weitere Tipps:

  • Schalten Sie abends langsam herunter um sich zu entspannen. Versuchen Sie es mit einem Bad, einem guten Buch oder mit Musik.
  • Etablieren Sie eine gute Schlafroutine, die Sie täglich einhalten, selbst an Wochenenden.
  • Falls Sie Schlaf aufholen müssen, dann gehen Sie früher schlafen.
  • Vermeiden Sie vor dem Schlafengehen Alkohol, schwere Mahlzeiten, Sport und Bildschirme.
  • Wie erschöpft Sie auch sind, vermeiden Sie es, tagsüber einzuschlafen.

Die personalisierte Bachblütenmischung

Personalisierte Bachblütenmischung :

  • Personalisierte Anfertigung
  • Speziell abgestimmt auf Ihre Persönlichkeit und Ihr Leiden
  • Von Tom Vermeersch persönlich ausgewählte Kombination
  • Wirkt schnell und zuverlässig

 

Entdecken Sie, wie die Die personalisierte Bachblütenmischung - Wizard helfen kann

Lebensmittel, die gegen Erschöpfung helfen

Legen Sie den Fokus auf reichhaltige Lebensmittel, um Ihr Energielevel zu steigern.

Folgende Lebensmittel sind gut geeignet:

Eier

Reich an Proteinen, sind Eier auch eine Quelle gesunder Fette. Diese helfen bei der Energiezufuhr und der Verarbeitung von Vitaminen.

Bananen

Bananen sind eine exzellente Quelle von Kohlenhydraten, Ballaststoffen und Kalium. Durch diese einzigartige Kombination sorgen Bananen für lang anhaltende Energie, auch vor und während des Sports.

Mandeln

Reich an Fetten, Ballaststoffen, Proteinen, Magnesium und Vitamin E, steigern Mandeln die Energie und sind der ideale Snack für unterwegs.

Wassermelonen

Nicht ausreichend zu trinken kann Erschöpfung verursachen, also steigern Sie Ihren Wasserhaushalt mit Melonen. Mit über 90% Wasseranteil sowie vielen Vitaminen und Mineralien sind diese Früchte ausgesprochen gesund.

Grünkohl und Spinat

Die roten Blutkörperchen versorgen den Körper mit Energie durch den Transport von Sauerstoff. Weil diese Zellen Eisen enthalten, kann ein Eisenmangel zu Müdigkeit führen. Dunkles, grünes Gemüse wie Grünkohl oder Spinat sind reichhaltig an Eisen, Vitaminen und Antioxidantien. Probieren Sie mal, Grünkohl und Spinatblätter einem Salat hinzu zu geben.

Chiasamen

Chiasamen sind eine gute Quelle von Ballaststoffen, Proteinen und Fett. Sie können zudem helfen, den Blutzuckerspiegel zu stabilisieren. Denn kommt es hier zu starken Anstiegen oder Abfällen, wirkt sich das auf die Müdigkeit aus.

Hafer

Hafer ist reich an komplexen Kohlenhydraten und Ballaststoffen. Raffinierte Kohlenhydrate wie Zucker werden vom Körper schnell verbrannt. Komplexe Kohlenhydrate brauchen jedoch länger bei der Verarbeitung, deshalb geben sie auch länger Energie.

Folgende Speisen und Getränke sollte man meiden

Zuckerhaltige Speisen und Getränke geben einem kurzzeitig Energie, doch fühlt man sich schon kurz darauf wieder schlapp.

Manche Lebensmittel können das Müdigkeitsgefühl sogar steigern, das sind unter anderem:

  • Weißbrot
  • Kuchen und Kekse
  • Honig, Sirup und Marmelade
  • Stark industriell verarbeitete Speisen wie Chips oder Backwaren

Begrenzen Sie den Alkoholkonsum

Alkohol kann einen beruhigenden Effekt haben und zu Müdigkeitsgefühlen führen. Deshalb glauben viele Menschen, dass Alkohol dabei hilft, besser zu schlafen.

Doch vor dem Schlafengehen Alkohol zu trinken kann den Schlaf beeinträchtigen und dazu führen, dass man sich morgens nicht ausgeruht fühlt. Selbst wenn man nach einem Glas schläfrig wird, wacht man ein paar Stunden später wieder auf und dann ist es schwer, wieder einzuschlafen.

Alkohol wirkt auch harntreibend, man wacht also nachts wieder auf und muss zur Toilette. Also wenn Sie Alkohol trinken möchten, dann herzigen Sie die Regel der 14 Einheiten pro Woche (eine Einheit ist ein Glas Wein, Bier oder ein kleiner Schnaps) und vermeiden Sie es, direkt vor dem Schlafengehen zu trinken.

Sport machen für mehr Energie

Sport hilft gut gegen Müdigkeit. Falls es Ihnen an Energie fehlt, um ins Fitnessstudio zu gehen, dann fangen Sie langsam mit ein paar Übungen an. Falls Sie bisher kaum Sport getrieben haben, dann können kurze, einfache Übungen schon einen Energieschub auslösen und die Müdigkeit verringern -  insbesondere für jene, die sich bisher kaum bewegt haben.

Yoga

Yoga ist ein ideales Beispiel für wenig anstrengende Übungen, die Energie bringen und die Laune heben können. Bei Yoga stehen Atemübungen und Dehnungen im Mittelpunkt, wodurch man automatisch innerlich herunterkommt. Die Übungen können je nach Fitness und Fähigkeiten angepasst werden.

Gehen Sie spazieren

Wenn Sie sich das nächste Mal schlapp fühlen, dann gehen Sie lieber eine Runde spazieren, anstatt sich hinzulegen oder zuckerhaltige Snacks zu essen. Spazieren ist eine ideale Bewegungsübung, ohne zu anstrengend zu sein. Draußen an der frischen Luft, umgeben von der Natur, kann man schnell wieder Energie tanken und kommt erfrischt zurück.

Schluss mit dem Rauchen

Zigarettenrauch ist sehr schädlich: Er kann viele Leiden begünstigen, so wie Krebs, Schlaganfälle oder Herzerkrankungen. Rauchen schädigt auch die Lungen und macht sie weniger aufnahmefähig, dadurch kann man weniger Sauerstoff aufnehmen und wird schneller müde.

Also wenn Sie rauchen, dann ist der beste Weg zu weniger Müdigkeit, mit dem Rauchen aufzuhören. Manchen Menschen hilft es, vorübergehend auf E-Zigaretten oder Nikotinpflaster umzusteigen. Ihr Hausarzt kann Ihnen helfen, hier die Methode zu finden, die am besten für Sie geeignet ist.

Lassen Sie das Licht rein

Helles Licht am Morgen hilft uns, natürlich wach zu werden und sich dem neuen Tag zu stellen. Wenn Sie schlafen gehen, dann lassen Sie die Rollläden oder Vorhänge ein bisschen auf, damit morgens etwas Licht hereinkommt. So können Sie morgens langsam und natürlich aufwachen. Fühlen Sie sich besonders in den dunklen Wintermonaten müde? Eine Tageslichtlampe kann helfen, wenn das natürliche Licht tagsüber nur für ein paar Stunden verfügbar ist so wie in den Wintermonaten.

 

Quellen:

https://www.webmd.com/balance/guide/boost-energy

https://www.nhs.uk/live-well/quit-smoking/take-steps-now-to-stop-smoking/


Marie Pure

Weitere Artikel


Einfache Tipps gegen Zukunftsängste

Einfache Tipps gegen Zukunftsängste

Niemand weiß was die Zukunft bringt, also sollten Sie auch keine Zeit und keine Energie damit verschwenden, sich Sorgen über die Zukunft zu machen. Lesen Sie unsere Tipps, wie man verhindert, sich Sorgen über Dinge zu machen, die vielleicht niemals eintreten werden.

Den vollständigen Artikel lesen

6 Dinge von denen wir glauben, sie würden uns glücklich machen.

6 Dinge von denen wir glauben, sie würden uns glücklich machen

Wenn Sie an Dinge denken, die Sie glücklich machen, was kommt Ihnen dann als Erstes in den Sinn? Wohlstand, Schönheit, ein Traumhaus, langer Urlaub, ein Oberklasseauto? Glück ist keine Konstante und es hängt davon ab, für welches Leben wir uns entschieden haben.

Den vollständigen Artikel lesen

Finden Sie heraus, ob Sie unter dem Hochstapler-Syndrom leiden

Finden Sie heraus, ob Sie unter dem Hochstapler-Syndrom leiden

Haben Sie manchmal das Gefühl, dass Ihre Erfolge nicht Ihr Verdienst sind, sondern anstatt auf harter Arbeit lediglich auf Glück beruhen? Überkommt Sie dann das Gefühl, alles würde eines Tages auffliegen und jemand würde Sie als Hochstapler oder Betrüger entlarven? Dann leiden Sie vielleicht unter dem Hochstapler-Syndrom!

Den vollständigen Artikel lesen

Was man gegen irrationale Ängste tun kann

Was man gegen irrationale Ängste tun kann

Irrationale Ängste können einen überwältigen und jeden Bereich des Lebens betreffen. Erfahren Sie hier, wie man die Kontrolle über sein Leben zurückgewinnt.

Den vollständigen Artikel lesen

Haben Sie schon mal an Yoga gedacht

Haben Sie schon mal an Yoga gedacht? Die Vorteile davon, Yoga zu machen

Schon mal an Yoga gedacht? Yoga zu machen hat viele Vorteile. Es hat einen ganzheitlichen Ansatz, von dem Sie körperlich, emotional und mental profitieren.

Den vollständigen Artikel lesen

Fakt oder Fiktion Ist das wirklich gesund

Fakt oder Fiktion? Ist das wirklich gesund?

Es gibt so viele widersprüchliche Empfehlungen zur Gesundheit, die einen verwirren. Einmal wird gesagt, Butter sei ungesund und Margarine sei besser. Im nächsten Jahr soll es dann plötzlich umgekehrt sein. In einem Artikel wird geschrieben, Joggen sei ungesund für die Gelenke. Im nächsten Artikel steht dann, es sei vielmehr sehr gesund, da es die Knochen stärken würde.

Den vollständigen Artikel lesen

Wie man Sie mehr wertschätzt

Wie man Sie mehr wertschätzt

Sie fühlen sich, als nehmen alle anderen Sie als selbstverständlich an? Ob Sie nachts noch an der Präsentation sitzen oder Ihrem Partner bzw. Ihrer Partnerin ein großes Geburtstagsessen organisieren – Es ist schön, wenn andere die Bemühungen schätzen können. Doch was ist, wenn es niemand wirklich merkt, dann fühlt man sich zu wenig wertgeschätzt.

Den vollständigen Artikel lesen

Tipps zum Umgang mit negativen Eigenschaften

Tipps zum Umgang mit negativen Eigenschaften

Jeder Mensch ist einzigartig, auch mit seinen negativen Eigenschaften und Charakterzügen. Lesen Sie hier ein paar Tipps zum Umgang mit diesen Eigenschaften!

Den vollständigen Artikel lesen

Schluss mit der Aufschieberitis – Jetzt können Sie loslegen!

Schluss mit der Aufschieberitis – Jetzt können Sie loslegen!

Lesen Sie hier ein paar Tipps, um endlich die Herausforderung angehen zu können, die Sie schon so lange aufschieben. Hier weiterlesen und mehr erfahren!

Den vollständigen Artikel lesen

Ist Depression nicht nur ein Modewort für Niedergeschlagenheit

Ist Depression nicht nur ein Modewort für Niedergeschlagenheit?

Mentale Gesundheitsprobleme wie Depressionen oder Ängste betreffen jeden sechsten  Menschen früher oder später im Leben. Obwohl diese Probleme somit recht weit verbreitet sind, warten die Betroffenen oft Monate oder gar Jahre, bis sie sich endlich Hilfe suchen.

Den vollständigen Artikel lesen

Kostenlose Beratung zu Ihrem Problem?

Sind Sie sich nicht sicher, welche Bachblüten Ihnen helfen können? Schreiben Sie einfach an Tom Vermeersch und erhalten Sie kostenlos eine persönliche Beratung.

tom vermeersch
Tom Vermeersch

Fragen Sie ganz unverbindlich

Nein danke, ich finde mich selbst zurecht